Nachtrag zum Eintrag vom 30. Januar

Da muss man überlegen, was man möchte.
Da sollte man mal realistisch einschätzen, wozu man in der Lage ist.
Da möchte man vielleicht reflektieren, wo man steht und wo man hin will.

Steht man dem Mainstream näher oder dem Individualismus, der Gesellschaft oder dem Menschen?
Wer nicht den Bach runtergehen will, muss gegen den Strom schwimmen.
Dann kommt man zur Quelle, aus Selbsterhaltungstrieb, so ganz unverhofft, vielleicht.

Angenommen, meine Beobachtung, die ich hier am 30. Januar aufgeschrieben habe, stimmen, dann erleben wir derzeit eine furchtbare Entwicklung.

Ich empfehle das Wedernoch.

 

Ein Gedanke zu „Nachtrag zum Eintrag vom 30. Januar“

  1. Danke,
    das tut mir gut
    ich erlebe als Grundklima immer mehr ich bin falsch, egoistisch, zu direkt
    die eigene Wahrheit ist nicht besonders erwünscht…
    doch Selbsterhaltung, das klingt in meinen Ohren, im Herzen…
    erinnert mich an mich selbst
    Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*